AKTUELLES

Nehmt euch mal die Zeit, habt Mut zur Wahrheit

und verschließt nicht die Augen.

"Wenn Schlachthäuser Glaswände hätten,

würde keiner mehr Fleisch essen!"

www.earthlings.de


 

 

Die Adventsrunden

im Dezember 2017

an festen Terminen

 

für Klein & Groß, Jung & Alt

inkl. heissem Kakao, Tee oder Kaffee

 

spazieren, kuscheln & spielen




TV TIPP

Eselworkshop im WDR

Eifelgeschichten - Christian Dassel unterwegs im wilden Westen

Ein Fernsehteam hat uns (Teilnehmer & Esel) in der Angelegenheit "Das 'ABC' der Esel in der Therapie" begleitet.

 

SENDETERMIN

Freitagabend, der 14. Juli 2017 von 20:15 Uhr bis 21:00 Uhr

Wiederholung, Sonntag, der 16. Juli von 17:30 Uhr bis 18:15 Uhr




lebende Krippe am 11.12.2016

mit dabei waren Ziege Deborah, Ziegenbock Lazarus, Hauseselwallach Abraham & Hauseselwallach Le Chaim

Zeitung: Grenz Echo
Zeitung: Grenz Echo


"Rudelschmusen" am 1.9.2016


WDR - Lokalzeit Aachen

Dreharbeiten mit dem WDR Fernsehteam am 9. Juli 2015 im Naturerlebnisdorf Nettersheim. Der Beitrag wurde am 21. Juli 2015 ausgestrahlt.

Und hier noch ein paar Schnappschüsse von der Trekkingtour.

Der ganze Tag:


Jubiläumsfest von "De Ezelvriend" in Eersel (NL) am 30. und 31. Mai 2015

Hier ein paar kleine Ausschnitte der Esel-Akrobaten-Show.

Kameramann: Kai Fähnrich


Eselmarkt in Beek (NL)

Hier ein paar kleine Ausschnitte der Esel-Akrobaten-Show ...


Erste Hilfe am Esel

Hier ein kleiner Ausschnitt mit Tierärztin Maren Hessing, aus dem 3. Modul des Esel-Projektes 2.2

  • Hufverband anlegen und abnehmen

Wir waren auf dem Eselmarkt in Beek (NL) am Sonntag, den 22. März 2015

Dort werden aber keine Esel verkauft, sondern vielmehr der Esel dem Publikum vorgstellt. Wir hatten dort 3 Auftritte und haben gezeigt, welche Zirkustricks unsere Esel Samuel & Le Chaim auf Lager haben. Aber es wurden auch Spiele veranstaltet, wie die Reise nach Jerusalem, Vereine vorgestellt (Asinotherapie) und am Ende gab es einen sogenannten Esel-Lunch.

Der nächste Eselmarkt findet am 2. April 2017 statt - wir werden wieder dabei sein!


Karnevalszug in Grüfflingen 2015

Unser jüngster Esel Le Chaim war diesmal zum ersten mal mit dabei. Er hat echt gestaunt, was die Menschen so alles auf die Beine stellen und ging zu allen Kindern an den Straßenrand um sich ausgiebig streicheln zu lassen.

 

Auf der Titelseite im Grenz Echo am 18.2.2015


SAARLAND

11. + 12. Mai 2015, jeweils von 11.00 bis 19.00 Uhr  im Institut für tiergestützte Ausbildung und Therapie

Der Workshop richtet sich an:

Absolventinnen und Teilnehmerinnen der Weiterbildungen zur Reittherapeutin bzw. zur Fachkraft für tiergestützte Interventionen.

 

Eseltrainerin & -autorin Judith Schmidt wird diese zwei Tage

mit Unterstützung ihrer eigenen Esel (Samuel & Le Chaim),

sowie den Eseln vor Ort leiten.


Der 3. Advent ist bei uns schon traditionell der "lebende-Krippe-Tag" in St. Vith. Erstmals war unser 7-jähriger Eselwallach Ephraim mit dabei und er trug sehr souverän das Jesuskindchen. Außerdem hatte er viel zu staunen, wer sich so alles auf einem Weihnachtsmarkt tummelt. Hier einige Schnappschüsse vom Dezember 2014


Und hier ein kleiner Film:

hinter den Kulissen der lebenden Krippe


Das war das Wochenende der offenen Tür 2014


Da die Nachfrage so groß ist, haben wir die Termine

für 2015 schon online gestellt.


Das war der Esel- & Mulihufkurs im April 2014 ...


Ein paar Eindrücke von der lebenden Krippe in St. Vith auf dem Rathausplatz am 15. Dezember 2013


Das Streetdonkey-Projekt

Hallo zusammen,

meine Tierärztin Maren Hessing hat mich die Tage darauf angesprochen und es werden noch Spenden (Sachspenden und finanzielle Unterstützung) gesucht. Sie fliegt nämlich 2014 nach Kirgisistan und wird dort unentgeldlich Eselhengste kastrieren - sowas wie Ärzte ohne Grenzen. Aber lest besser selber:

Strasseneselprojekt startet jetzt!
Ca. 240 Esel in Arslanbob, Kirgisistan benötigen unsere Hilfe. Sie leben am Existenzminimum auf den Strassen des kleinen Bergdorfes, Arslanbob. In den letzten Jahren haben sich die Esel völlig unkontrolliert vermehrt und es bestand zur Bestandsregulierung bisher nur die Möglichkeit der Tötung der Tiere oder sie Verhungerten im Winter von alleine. Bettina Pratt hat im Mai 2013 das Elend bemerkt und angeregt die männlichen Tiere dort zu kastrieren, was erst auf Unverständnis stiess, aber mittlerweile hat sich dort ein engagierter Mensch gefunden der das Projekt vor Ort unterstützt. Nachdem auch nun kleinere (wie die Medikamente und Materialien dahin bekommen? ) und grössere (ein Gesetz musste geändert werden damit ich als Frau Eselhengste kastrieren darf) Probleme gelöst wurden, seid ihr alle an der Reihe: Wir benötigen pro kastriertem Esel ca. 60,- € für Material und Medikamente, eventuel etwas weniger wenn noch Sachspenden in Form von Nahtmaterial und Spritzen und so weiter eingehen sollten.

Wer möchte Pate eines kastrierten Esels werden? Der Esel erhält den Namen seines Paten (bei mehreren Paten gibts Doppelnamen ;-) ), der Pate hingegen ein Foto und einen Bericht über unsere Aktion.


Hier ist das Spendenkonto es ist eingerichtet auf:
Streetdonkeyprojekt
Arslanbob ,
Kontoverbindungen: IBAN DE73 586619010223021595
BIC: GENODED1WSC


1 Patenschaft gleich 60,- €, aber es kann natürlich auch weniger sein, dann gibts eben Teilpatenschaften. Wir sind dankbar für jeden Euro. Sollte mehr Geld eingehen als aktuell benötigt, wird der Rest entweder für weitere Medikamente und Verbandzeug, die wir mit Gebrauchsanweisung vor Ort lassen werden verwendet oder es wird für eine eventuelle Nachfolgeaktion liegenbleiben.

 

Hier auch auf facebook zu verfolgen


Nikolausfeier im Unitas

Der 13jährige Zwergesel Samuel, den der Nikolaus begleitet, geht in der Gruppe leider unter, aber Hausesel Le Chaim (3,5 Jahre alt) ragt über die Kinder hinaus.


Eseltrekking in der Eifel


Im Grenz Echo am 07. September 2013


In der Zeitung Land-Kind steht ein schöner Artikel über Esel von Judith Schmidt.

Siehe PDF-Download ...

Download
Land-Kind Esel 2013.pdf
Adobe Acrobat Dokument 771.1 KB

Österreich-Tour in der Fronleichnamwoche 2014

Vom 16. bis 22. Juni 2014 tourt Judith Schmidt durch Österreich und trainiert/berät Interessierte vor Ort. Mehr Infos ... hier klicken:

Österreich-Tour 2014


Eselstute Masl-tow ist am Mittwoch den 26. Juni 2013 in der Pferdeklinik Lüttich um 21.45 Uhr gestorben. Wir wurden während der OP angerufen und uns wurde geraten sie zu erlösen, was wir dann auch getan haben.

Wir können es immer noch nicht fassen. Es kam alles so plötzlich. Sie reißt ein tiefes Loch in unsere Herzen.

 

Wer mehr über das Leben und Tod erfahren möchte, kann das alles hier nachlesen :

www.eselstute-masl-tow.jimdo.com



Hufkurs 2014

Der neue Termin für den Esel- & Mulihufkurs mit Thekla Friedrich steht nun fest. Wir haben uns für den 5. und 6. April 2014 entschieden. Detaillierte Infos hier klicken -> Hufkurs


Eselmarkt in Beek (NL)

am 17. März 2013


Eselseminar in Italien

Judith Schmidt wird inzwischen auch vermehrt im nicht deutschsprachigen Ausland gebucht. Dort hält sie mit Hilfe einer Dolmetscherin Vorträge und gibt Seminare zum Thema Esel.


Karnevalsdienstag 2013 in Grüfflingen


Diashow - Esel im Winter


Die lebende Krippe in St. Vith am 16. Dezember 2012


Pressebericht aus Italien


Bodenarbeitskurs in Luxemburg


Schnappschüsse vom Schauprogramm am 12. August 2012 auf dem Eseltreffen in Forst:


Das Sachbuch "Esel-Erziehung" ist ab dem 10. August 2012 lieferbar.

Hier klicken


Es gibt einen neuen Mixkurs:

"Therapie, Trekking & Zirkus", erstmals in Hessen im August 2013


Es gibt ein neues Kursthema

"Esel & Pferd" - da ich immer soooo viele Anfragen zwecks diesen Themenschwerpunktes erhalten habe.


09. Juni 2012 in Schleswig Holstein


Dieser kleine Eseltest umfasst 20 Fragen.

Einfach auf das Wort "Esel" klicken und schon gehts los ...



Mixkurs: Führen, Bodenarbeit und Wandern vom 08. - 10. Juni 2012

Der Veranstaltungsort für den Mixkurs im Juni 2012 hat sich ein wenig geändert. Dieser wird nach wie vor in Schleswig Holstein sein, aber nun im Tierpark Arche Warder stattfinden: www.arche-warder.de


Karnevalsdienstag 2012 in Grüfflingen