Die Unterbringung der Gastesel

Bei einigen Kursausschreibungen können Sie bei uns auf dem Hof mit dem eigenen Esel teilnehmen (z. B. bei diversen Modulen des Esel-Projekts).

 

Oder auch beim Tag der offenen Tür, der einmal im Jahr bei uns stattfindet, können Sie Ihren Esel mitbringen, damit Sie die Produkte, die Sie eventuell kaufen möchten, sofort am Esel testen und anpassen lassen können.

 

Und es ist natürlich auch Platz für Esel, die längere Zeit bei uns ausgebildet werden sollen.

Pro Esel berechnen wir 10,- € exkl. MwSt. täglich.

 

Wir können allerdings keine Hengste beherbergen!

 

Was wir bieten können:

  • Offenstall - mit Gummimatten ausgelegt
  • Unterstand - mit Gummimatten ausgelegt und Plastikstreifenvorhang
  • Salzlecksteine zur freien Verfügung
  • Wasser aus dem Bottich
  • Heunetz - wenn die Esel mit Raufutter beschäftigt werden sollen
  • Raufutter aus einem Traktorreifen im Freien - wenn das Wetter mitspielt
  • befestigter Auslauf
  • abwechslungsreiche Gemeinschaftsweide mit Bäumen und Sträuchern
  • alles doppelt eingezäunt - mit Zaun und Stromlitze
  • Gesellschaft von unseren Tieren (Eseln, Ziegen & Katzen) gleich angrenzend, durch einen Zaun getrennt

Nicht vergessen: wer mit dem Esel "auf Reisen geht", muss den Equidenpass mitführen.

 

Hier mal ein paar visuelle Eindrücke von den Gegebenheiten vor Ort: