unverbindlicher erster Überblick


Der Esel in tiergestützten Interventionen

 

Esel helfen heilen

 

Ernst Reinhardt Verlag

erscheint im 1. Halbjahr 2019

von JUDITH SCHMIDT

  • Informationen zum Esel und seinen Fähigkeiten
  • Tipps zur Haltung, Ausbildung und zum Einsatz des Esels
  • Test: Sind Esel die richtige Wahl für die angedachten Ziele?

Der Esel boomt! Sein sympathisches Äußeres und seine Gelassenheit wirken beruhigend auf Menschen – daher wird er auch vermehrt bei tiergestützten Aktivitäten eingesetzt.
Das Buch vermittelt Basiswissen über Esel, warum sich welches Tier (Rasse, Größe, Alter, Geschlecht) für welche Zielgruppen besonders gut eignet – aber auch, welche Grenzen es gibt. Neben den unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten der Esel in tiergestützten Interventionen werden auch Rechtefragen geklärt, Fallbeispiele mit vielen Fotos veranschaulichen die praktische Arbeit.
Die Autorin gibt hier ihr Wissen aus jahrelanger Erfahrung in der Arbeit mit Eseln weiter – und lenkt den Blick auf die vielfältigen Talente der Esel, die den meisten Menschen in der tiergestützten Arbeit bisher vielleicht noch nicht bekannt waren.

 

Judith Schmidt, Burg-Reuland (Belgien), Tiertrainerin, gibt Seminare zur eselgestützten Arbeit, berät Einrichtungen und hält europaweit Vorträge zum Einsatz von Eseln in tiergestützten Interventionen.

 

InteressentInnen: Alle therapeutischen oder pädagogischen Fachkräfte, die planen, Esel in der tiergestützten Arbeit einzusetzen oder bereits mit ihnen arbeiten



technische Daten

  • 15 x 23 cm
  • Softcover
  • Kategorie Fachbuch
  • 131 aussagekräftige Fotos in s/w und 2 Grafiken
  • ca. 160 Seiten
  • ISBN-13: 978-3-497-02843-6
  • Preis ???

INHALT

Vorwort

1 Basiswissen über Esel

1.1 Evolution und Domestikation

1.2 Besonderheiten zu Eseln

1.3 Die Sinne der Esel

1.4 Gedanken zum Eselkauf

1.5 Haltungsbedingungen

1.6 Wesen und Kommunikation der Esel

1.7 Verhalten der Geschlechter – Herdenzusammensetzung

1.8 Eselgrößen und Eselrassen

1.9 Vor- und Nachteile: Esel in tiergestützten Interventionen

1.10 Welcher Esel sich besonders gut für die tiergestützte Arbeit eignet

 

2 Grundlagen der tiergestützten Arbeit mit Eseln

2.1 Definition und Terminologie tiergestützter Aktivitäten

2.2 Wie Esel auf Menschen wirken

2.3 Biophilie

2.4 Freizeitorientierte Angebote mit Eseln

2.5 Tiergestützte Angebote mit Eseln

2.6 Ausbildung des Menschen in der eselgestützten Arbeit

2.6.1 Expertenwissen über Esel

2.6.2 Qualitätsmerkmale der tiergestützten Arbeit

2.6.3 Pädagogische und/oder therapeutische Kompetenzen

 

3 Ausbildungsstand des Esels in tiergestützten Interventionen

3.1 Warum eine spezifische Ausbildung nötig ist

3.2 Ausbildungsmethoden

3.3 Leckerlis

3.4 Gelassenheitstraining

3.5 Freiarbeit und Führtraining

3.6 Spaziergänge und Trekking

3.7 Bodenarbeit und zirzensische Lektionen

3.8 Reiten und vor der Kutsche

4 Zielgruppen

4.1 Kinder und Jugendliche

4.2 Erwachsene

4.3 Senioren

4.4 Paare

4.5 Familien

4.6 Kollegen

4.7 Personen mit Handicap

4.8 Menschen im Vollzug

 

5 Settings für eselgestützte Interventionen

5.1 Stall

5.2 Auslauf

5.3 Wiese

5.4. Wald

5.5 Besuche im Krankenhaus(garten)

5.6 Besuche in Heimen und Schulen

 

6 Angebote und Projekte

6.1 Die Tierbeobachtung

6.2 Die freie Begegnung

6.3 Das Füttern und Pflegen

6.4 Das Halftern und Führen

6.5 Auf dem Hindernisparcours

6.6 Eseltrekking/Eselwanderung

6.7 Eselreiten

6.8 Kutsche fahren

 

7 Tierschutz, Hygienemaßnahmen, Haftpflicht und gesetzliche Bestimmungen

7.1 Tiergestützt muss auch immer tiergeschützt sein

7.2 Zoonosen und Hygiene

7.3 Tierhalterhaftpflichtversicherung

7.4 Gesetzliche Bedingungen bei gewerblicher Nutzung

7.4.1 Sachkundenachweis

7.4.2 Equidenpass

7.5 Befähigungsnachweis für den Transport von Eseln

7.5.1 Esel richtig transportieren

7.5.2 Ein eselgerechter Anhänger

 

8 Eigenanalyse



einige Fotos, die im Buch erscheinen